Warum mich der Tod von Rudi Assauer so bewegt …

Rudi Assauer ist Tod – diese Nachricht hat mich am Mittwoch tief getroffen und auch heute habe ich Tränen in den Augen, wenn ich die vielen Nachrichten zu seinem Tod auf Facebook gelesen habe!

Ich liebe den RevierKlub mit seinem Fußballkult und habe auch die Zeit mit Rudi Assauer als Manager gefeiert … sein Buch gelesen! Die Sache, die mich gestern & auch heute so traurig macht, ist die Krankheit, an der er gestorben ist – Alzheimer! Diese Krankheit nimmt auch in meinem Leben einen großen Platz ein, es vergehen kaum Tage, an denen ich nicht über diese verfluchte Krankheit nachdenke! Denn meine Eltern (Jahrgang 1939 & 1940) sind beide davon betroffen! Noch wohnen sie zu Hause im gewohnten Umfeld mit ein klein wenig Unterstützung von einem Pflegedienst! ABER, was wird die Zukunft bringen??? Ich habe Angst davor, ganz ehrlich! Und die Meldungen zu Rudi Assauer haben diese Angst gestern wieder an die Oberfläche katapultiert!

Auch mein Vater war ein Macho mit liebenswertem Kern! Heute ist davon nur noch ein Schatten übrig geblieben! Meine Mutter, früher eine elegant gekleidete Frau, mit Kostüm und roten, langen Fingernägeln, kämpft heute mit den einfachsten Dingen des Haushalts!

Ja – wie ist das, wenn man sein Leben bis auf einige wenige frühere Ereignisse aus seinem Erwachsenenleben komplett vergisst? Freunde, Verwandte und Bekannte sich „verstecken“, weil sie mit der Situation überfordert sind oder sie gar nicht oder falsch einschätzen? Wie ist es, wenn man einsam und ohne Erinnerungen stirbt? Ich stelle es mir schrecklich vor, auch wenn viele Menschen immer beruhigen und sagen: „Die merken davon ja nichts, das ist nur für die Angehörigen schwer?“ Woher wissen diese Menschen das? Kein Alzheimerpatient hat je von seiner Krankheit im Endstadium berichten können! Ich bin trotzdem traurig! Traurig, dass meine Eltern ihren Lebensabend einsam und ohne Erinnerungen an Ereignisse aus den letzten Jahren, in der Vergangenheit lebend und doch wieder jeden Tag suchend & immer mehr desorientiert, verbringen müssen! Als Menschen, die viel für die Gemeinschaft beigetragen haben, in Vereinen und auch im sozialen Engagement für andere Menschen in Notsituationen! Ganz besonders traurig aber auch, meine Eltern lebend zu wissen und doch schon verloren zu haben! 😦

Menschen mit Alzheimer sterben meist einsam & leise!

Und auch Rudi Assauer ist bestimmt leise & einsam gestorben! Nur jetzt nach seinem Tod, da bekommt er für kurze Zeit noch mal ganz viel Aufmerksamkeit! Und die hat er sich auch wirklich verdient!!! Aber auch meine Eltern haben Aufmerksamkeit verdient und die schenke ich ihnen zu Lebzeiten, auch wenn es nicht immer leicht ist! …

Tschüss Rudi, mach es gut  du alter Haudegen, herzlichst

 

Werbeanzeigen

Weihnachtsschmuck kunterbunt und glitzern – so lieben wir dich …

Da sind wir uns zum Glück alle einig in unserer kleinen Familie! Weihnachtsschmuck muss bunt und darf auch gerne ausgefallen und ein bißchen verrückt sein mit ganz vielen kleinen Lichtern! So kommen in jedem Jahr ein paar besondere Schmuckstücke hinzu, so wie die Schalke 04 Kugeln, das Glitzergolfbag, der cellospielende Bär oder auch der rosa Pudel … aber seht selbst, ich habe am 2. Weihnachtstag noch mal ein paar Impressionen unseres Weihnachtsschmuckes festgehalten! Herzliche Grüße,

Kurztripp Ruhrgebiet

Als ich zu Weihnachten mit einem Gutschein fürs Bodyflying in Bottrop beschenkt wurde, entschlossen ich mich mit meiner Familie, dieses Event mit einem kleinen Aufenthalt im Ruhrgebiet zu verbinden! Als Schalkefans sowie durch eine WDR-Reportage im TV bestärkt, wollten wir die Gegend mal genauer kennenlernen! Das Bodyflying war super – war bestimmt auch nicht das letzte Mal. Das Hotel „Alte Lohnhalle“ in Essen auf ehemaligen Zechengelände ist auch weiter zu empfehlen! Der gesamte Rest, der bei der WDR-Reportage so schön aussah, Weiterlesen

Endlich wieder auf Schalke

Am 01. September 2012 war es dann wieder so weit, wir hatten für die neue Bundesligasaison 3 Karten für das 1. Heimspiel der Knappen in der 50. Bundesligasaison ergattert. Schalke vs. Augsburg hieß die Paarung…Sicherlich kein Bundesligaknaller, aber die Stimmung in der Veltins Arena ist ja immer grandios! Und so wurden wir auch nicht enttäuscht, denn die Fans der Nordkurve begrüßten ihre Mannschaft kurz vor halbvier mit einer beeindruckenden Choreografie zu Ehren des Parkstadions. Ich hatte während des gesamten Spiels das Gefühl, dass die Fans der Nordkurve keine Sekunde ruhig waren und ihre Jungs pausenlos anfeuerten. Kein Wunder, die heimspielfreie Zeit war einfach zu lang!!! Und als dann nach etwas mehr als einer halben Stunde endlich das lang ersehnte Tor durch Papadopoulos für die Schalker fiel, war auch für mich die königsblaue Welt wieder in Ordnung! 2 weitere Tore durch Jones und Huntelaar machten den Tag perfekt, da konnte mir selbst das Abstaubergegentor der Augsburger kurz vor Schluss nicht mehr die Laune vermiesen! Es hat wieder großen Spaß gemacht in der Arena auf Schalke! DANKE!

Neulich im Revier „Auf Schalke“…

…Samstag war es endlich wieder soweit – wir hatten mal wieder 3 Restkarten für die Veltins Arena ergattern können…Hund untergebracht, die königsblauen Trikots übergezogen, Schal und Fahne in den Kofferraum und ab auf die A1 in Richtung Gelsenkirchen. Diesmal mussten die Knappen gegen Freiburg rann…und die Situation war erneut eine besondere, denn die Schalker mussten ohne Trainer Ralf Rangnick ins Spiel gehen…Immer wieder Gänsehaut pur das Feeling in der Arena als Schalke-Fan! Das kann man mit Worten auch nicht beschreiben, das muss man einfach live erleben! Natürlich hatte ich auch meine Canon dabei, nicht für Fotos vom Spiel, denn die machen die Sportfotografen am Spielfeldrand mit ihren riesigen Zoomobjektiven, sondern für Impressionen und Emotionen der vielen Fans.

Diskussionen vor dem Spiel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Cooles Knappenkid
Birgit & Clas "Ein Leben lang blau-weiß"...
Vor Spielbeginn noch kurz im "Schalker Kreisel" blättern...
Erwin begrüßt die Fans
Gleich geht´s loos...
Der "Ansager" der Ultras von Freiburg
Während des Spiels - Biernachschub
Stärkung in der Halbzeitpause
Männerfreundschaft
Wieder Freunde nach dem Spiel....übrigens haben "wir" gegen Freiburg mit 4:2 gewonnen...was hier natürlich nich unerwähnt bleiben sollte!!!