Mein Kalender 2019 Blütenpracht

Meine 2. fotografische Leidenschaft neben der Peoplefotografie ist die Naturfotografie und hier speziell die Blütenfotografie! Ich fotografiere beim Spazierengehen mit meiner Labradorhündin Wilma sehr gerne Blüten, Beeren, Gräser etc. auf Augenhöhe – d. h. ich gehe nah an die Motive heran oder suche mir spezielle Blickwinkel aus, wie man sie vielleicht so nicht erwarten würde! Auch gefrorene oder fast verblühte Blüten haben bei besonderen Lichtsituationen noch mal einen ganz großen Auftritt bei mir! Ich habe schon eine riesen Sammlung an Blütenfotos zu allen Jahreszeiten und so kam ich auf die Idee, meine Blütenprachtliebe in einem Kalender für das neue Jahr 2019 mit Euch zu teilen!

Jeden Monat ein schönes Blütenbild passend zur Jahreszeit, ein Augenschmaus für alle Naturfans ❤

Kalender 45cm x 30cm (A3 quer)

Kunstdruck (edles Papier, 250 g/m²)

Preis: 39,90 €

Ihr könnt den Kalender nach Terminabsprache bei mir abholen oder gegen eine Versandgebühr von 5,00 € schicke ich ihn Euch auch gerne zu!

Meldet Euch per E-Mail (mail@stadefotograf.de) oder telefonisch unter 04142-810306 oder 0171-4198129

Ich freue mich auf Eure Rückmeldungen!

Klickt auf die einzelnen Vorschaubilder, um Euch die Monatsbilder in groß anzusehen! Das Titelblatt seht Ihr oben!

Herzlichst,

 

 

 

 

 

 

Werbeanzeigen

Hohes Moor – frozen

Anfang März – Ihr erinnert Euch – da hatten wir diese sibirische Kältewelle bei herrlichem Sonnenschein 🌞 Eigentlich wollte ich dem Hohes Moor mal einen Besuch bei Nebel abstatten, aber die Idee bei der Kälte war auch nicht schlecht, denn das Moor war gefroren und so hatten ich eine ganz andere Perspektive … es war ein wunderschöner Spaziergang und ich habe wunderschöne Landschaftsaufnahmen machen können   herzlichst eure,

Novemberblues weicht kurzfristig grandiosem Sonnenaufgang in den Apfelplantagen im Alten Land

Mitte November war die Natur gnädig und gab dem grauen Einerlei einen freien Tag und präsentierte einen grandiosen Sonnenaufgang rund um die Apfelplantagen am Höhenweg in Mittelnkirchen! Es war frostig kalt an dem Morgen, die Pfützen gefroren, rauhreif an den verbliebenen Blättern und über den Bewässerungsgräben stiegen leichte Nebelschwaden auf, gepaart mit einem wunderschönen Sonnenaufgang habe ich diese Fotoserie eingefangen! So schön kann Heimat sein! 🙂 Laß Dich verzaubern und denk immer daran, der nächste fabelhafte Sonnenaufgang kommt bestimmt! Herzlichst, Eure

Juhu – nun war ich endlich auch mal auf Lühesand

Kaum zu glauben, dass ich seit 25 Jahren im Alten Land an der Elbe lebe und noch nie auf der Insel Lühesand war, oder? Ja, manche Dinge brauchen halt ein wenig länger! Ich mag es kaum schreiben, aber im TV beim NDR, da gab es schon mal eine Nordstory über Lühesand, die ich gesehen habe! Ich sag nur, wäre ich Camper, dann wäre ich bestimmt schon mal dort gewesen! So musste ich erst zu einem Familienshooting gebucht werden, um dieses Idyll, in dem die Zeit still zu stehen scheint, in „echt“ zu betreten! Falls Du noch mehr Infos über die Insel brauchst, schaust du einfach mal auf der Internetseite von Lühesand vorbei!

Hier zeige ich dir jetzt mal ein paar Fotos von meiner Hin- und Rückfahrt nach Lühesand! Heute dann mal ein herzliches Ahoi von mir, eure

Merken

Merken

Merken

Merken

Eispanzer zum Schutz der empfindlichen Apfelblüten im Alten Land bei Kälteeinbruch

Letzte Woche in der Nacht zu Mittwoch und auch zu Donnerstag gab es hier im Norden Minustemperaturen – ich habe morgens einfach wieder meine Winterjacke angezogen – die zarten Apfelknospen mussten beregnet werden, damit sich ein Eispanzer um sie legt und sie so geschützt sind! Verrückt, oder? Aber ein genialer Trick! Für mich als Fotografin natürlich ein Grund mehr früh aufzustehen und das Eisspektakel in Bildern festzuhalten! Ich bin zwischen den Sprenkleranlagen auch ordentlich nass geworden, ein Eispanzer hat sich aber zum Glück nicht um mich legen wollen, hätte aber wahrscheinlich auch echt cool ausgesehen 😉 Na dann schaut euch mal meine Eiskreationen an, herzlichst Eure

 

 

 

Schweißgebadet – warum hat mir keiner gesagt, dass der Frühling im Alten Land zu Besuch war

Mittags mit Wilma durch die Obstplantagen am Höhenweg – das ist schon fast ein Ritual! Ich liebe diese Spaziergänge, aber warum immer auf demselben Pfad? Heute habe ich meine Routine durchbrochen und bin mit Wilma am Lühedeich Richtung Guderhandviertel spaziert! Die Kamera natürlich dabei sowie auch Mütze, Schal und Handschuhe! Ich war schweißgebadet, als ich wieder zu Hause war, obwohl ich mich meiner Wollaccessoires schnell entledigt hatte – warum hat mir keiner gesagt, dass heute der Frühling im Alten Land zu Besuch war? Herzliche Frühlingsgrüße, Eure

Claudia

Eisig, gefrorener Sonnenaufgang im Alten Land

Ich liebe diese kalten, klaren Sonnenaufgänge im Januar, wenn der Himmel im kalten blau und im schönsten orange erwacht! Dazu das Knirschen meiner Schritte im gefrorenen Gras – einfach herrlich! Doof nur, dass die Finger beim Fotografieren so kalt werden, aber auch ein guter Grund nicht zu viele Fotos zu machen, um dann in die warme Küche zu kommen und einen leckeren Cappuccino zu trinken! Ich bin dankbar, dass ich mir meine Arbeitstage oft so spontan gestalten kann! Welch ein Glück! Herzlichst, Eure

Claudia