TINTAGEL CASTLE…

…Ruinen der sagenumwobenen Burg König Arthurs? Wahrscheinlich eher nicht! Die Reste der Anlage gehen auf eine normannische Gründung um 1230 zurück, die in späteren Jahren von den Earls of Cornwall genutzt wurde (Quelle: Reiseführer  REISE KNOW-HOW Corwall, aktualisierte Auflage 2010). Trotz alledem sind die faszinierenden Ruinen hoch oben an der Nord Küste Cornwalls mit der spektakulären Aussicht und den robusten Wegen eine super Location zum Fotografieren und die Seele baumeln zu lassen! King Arthur hin oder her…und Mythen und Sagen üben ja bekanntlich eine große Anziehungskraft auf uns Menschen aus!

Auf dem Parkplatz wartete dann aber schon die erste große Herausforderung auf uns – Parkticket per Automat anfordern. Nicht nur der Schilderwald, wie man zuerst annehmen könnte irritierte, sondern auch die Zahlungsmodalitäten, man mußte nicht nur für eine  bestimmte Parkzeit Geld einwerfen, sondern auch noch das Kennzeichen des PKW´s eingeben, welches wir bei unserem englischen Leihwagen noch nicht „abgespeichert“ hatten. Also Vorgang abbrechen, zum Auto zurück, Kennzeichen merken und nochmal zum Automaten. Ja – wie sagt man so schön? Andere Länder, andere S…ob jetzt sinnvoll oder nicht, sei mal dahin gestellt!

Außer den Ruinen ist mir in Tintagel noch die „Alte Post„, ein gedrungenes, schiefergedecktes Haus aus dem 14. Jahrhundert und eine quietschrosa Ladenfassade vor die Linse gekommen!

Old Post Office Tintagel
GRANNY WOBBLY´S FUDGE PANTRY

Advertisements

Freue mich über Kommentare...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s