Schweißgebadet – warum hat mir keiner gesagt, dass der Frühling im Alten Land zu Besuch war

Mittags mit Wilma durch die Obstplantagen am Höhenweg – das ist schon fast ein Ritual! Ich liebe diese Spaziergänge, aber warum immer auf demselben Pfad? Heute habe ich meine Routine durchbrochen und bin mit Wilma am Lühedeich Richtung Guderhandviertel spaziert! Die Kamera natürlich dabei sowie auch Mütze, Schal und Handschuhe! Ich war schweißgebadet, als ich wieder zu Hause war, obwohl ich mich meiner Wollaccessoires schnell entledigt hatte – warum hat mir keiner gesagt, dass heute der Frühling im Alten Land zu Besuch war? Herzliche Frühlingsgrüße, Eure

Claudia

Eisig, gefrorener Sonnenaufgang im Alten Land

Ich liebe diese kalten, klaren Sonnenaufgänge im Januar, wenn der Himmel im kalten blau und im schönsten orange erwacht! Dazu das Knirschen meiner Schritte im gefrorenen Gras – einfach herrlich! Doof nur, dass die Finger beim Fotografieren so kalt werden, aber auch ein guter Grund nicht zu viele Fotos zu machen, um dann in die warme Küche zu kommen und einen leckeren Cappuccino zu trinken! Ich bin dankbar, dass ich mir meine Arbeitstage oft so spontan gestalten kann! Welch ein Glück! Herzlichst, Eure

Claudia

 

Seifenblasen bei frostigen Temperaturen fotografieren

Ganz nach dem Motto: „Sei nicht traurig, wenn eine Seifenblase platzt. Mach einfach eine Neue!“ –  habe ich gestern und heute Morgen mal bei Minustemperaturen (hier waren etwa -5°C) mit Seifenblasen experimentiert! Und ich habe wirklich viele neue machen müssen, denn es ist gar nicht so einfach, das machen der Seifenblasen schon, aber die Landung ist halt meistens zerstörend! Aber ab und zu bleibt dann mal eine heil und gefriert zu einer kleinen Eiskugel! Ich habe diese kleinen Seifeneiskugeln mit meinem Canon 100mm / 2,8 Macro-Objektiv mit ISO 800 (leider war es sehr schattig) fotografiert. Fokussiert habe ich manuell! Ich sende Euch eisige Grüße, herzlichst EureClaudia

 

 

 

Winterliches Familienshooting in Hamburg Finkenwerder

001-125

Im November, kurz nach dem 1. Wintereinbruch, traf ich mich mit einer ganz lieben Familie in Hamburg Finkenwerder zum Fotoshooting! Wir gingen in den Rüschpark, um dort ganz ungezwungen Fotos zu machen! Zu Anfang waren Kind und Hund nicht sehr begeistert vom Bildermachen, aber mit der Zeit wurde ich die beste Freundin des Sohnemann und hatte das Privileg, auf dem gesamten Rückweg, seine Hand halten zu dürfen, süß oder? Auch der Hund entspannte sich und so entstanden an diesem sonnigen, aber kalten Nachmittag wunderschöne Familienfotos! Wer bis Weihnachten noch Familienfotos haben möchte, muss sich sputen – aber für alle Anderen biete ich Familienshootings auch als Gutschein an! Herzliche Grüße und eine schöne Adventszeit wüscht Euch, Eure

Claudia

Meine wunderschöne, einsame Fototour durch den Nebel

nebel-099

Raus aus den Federn, Blick aus dem Fenster – fetter NEBEL – wenn da später sie Sonne rauskommt, werden das bestimmt ganz tolle Bilder – so mein Gedankengang in der letzten Woche! Da ich an diesem Tag meine Tochter samt Cello zur Schule fuhr, wollte ich den Rückweg gleich dazu nutzen am Schloss in Agathenburg vorbei zu fahren, um diese Lichtstimmung einzufangen! Aber die Sonne ließ sich an diesem Tag gar nicht blicken, es war einer dieser langen, grauen, neblig, nassen Novembertage! Tage, an denen die meisten Menschen über das Wetter klagen und am liebsten im Bett bleiben! Als ich am Schloss ankam, hatte ich noch Hoffnung, dass die Sonne es gleich schaffen würde, durch die Nebelschwaden zu blinzeln … und ich fing an, die Stimmung Rund um das Schloss zu genießen und mit meiner Kamera einzufangen! Die Umgebung ist mir sehr vertraut, da ich hier als Hochzeitsfotografin schon diverse Shootings, allerdings meist bei Sonnenschein durchgeführt habe! Mein Weg führte mich auch in den angrenzenden Wald mit dem idyllisch gelegenen See und der romantischen Brücke! Hier war es absolut still, ich hörte nur die dicken Nebeltropfen von den Bäumen auf den Boden tropfen.

Wieder zu Hause ging es gleich weiter mit der Kamera in die nebligen Apfelplantagen und ans Beregnungsbecken, denn es wartete schon meine liebe Labradorhündin Wilma mit ihrem morgendlichen Spaziergang auf mich!

Als ich dann aus den Plantagen zurück war, hatte ich pitschnasse Füße und eiskalte Finger, war aber mega glücklich diese Nebelfototour, gemacht zu haben!

Ganz liebe Grüße, Eure

Claudia

 

 

Gestern Sonne – heute Nebel – Novemberwetter

nebel

Durch meine Hündin bin ich viel an der frischen Luft und zu mindest das Handy habe ich fast immer dabei!

So entstanden innerhalb von 2 Tagen am gleichen Ort 2 sehr unterschiedliche Fotos! Beide wunderschön, aber wie ich finde jedes mit seinem ganz eigenen Charme!

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende, herzlichst Eure

Claudia

 

 

nebel sonne